Mit 7 Schritten ins Internet-Marketing

Möchtest Du wissen, was die 7 Schritte sind,
die Dich im Internet-Marketing zum Erfolg führen?

Natürlich möchtest Du!

Also hier sind sie, kurz und prägnant 🙂

Schritt # 1: Wähle eine profitable Nische
(Hier ist (noch) nicht der Platz für ein Ranking, aber Internet-Marketing
ist eine davon)

Schritt # 2: Erstelle eine Squeeze-Page, so dass Du Besucher und wenn möglich, Abonnenten bekommst mit denen Du kommunizieren kannst.
( 17 Tipps für eine Landing-Page erhältst Du kostenlos hier)

Schritt # 3: Hole Besucher auf Deine Squeeze-Page
(Bezahlte Werbung ist die schnellste – über Google und Facebook.
Du kannst auch versuchen, über kostenlose Quellen (z.B. Foren) Besucher zu bekommen, aber das wird länger dauern)

Über bezahlten und kostenlosen Traffic werden wir ausführlicher in einem anderen Beitrag sprechen.

Schritt # 4: Schreibe eine Reihe von E-Mails, die Dich mit Deinen Abonnenten wirklich verbinden.

Schritt # 5: Finde Sie heraus, was Deine Abonnenten benötigen. Versuche NICHT, Deinen Abonnenten etwas zu verkaufen, nur weil DU denkst, sie brauchen es.
Finde heraus, was sie brauchen. Dann erschaffe es, kaufe es, finde es – was auch immer.

Schritt # 6: Verkaufe ihnen dann, was sie brauchen oder sage ihnen, wo sie es finden.

Schritt 7: Wenn Du am Anfang bist, können Affiliate-Produkte (X % Provision) ein guter Start sein.
Wenn Du dann ein Gefühl für den Bedarf Deiner Kunden hast, solltest Du aber versuchen, eigene Produkte zu erstellen (100% Profit).

Hier ist die Zusammenfassung:

Profitable Nische
Squeeze-Seite (um Abonnenten)
Traffic (um Menschen auf die Sqeeze-Seite und als Abonnenten zu bekommen)
E-Mails (Beziehung zum Abonnenten)
Kommunikation (herauszufinden, was sie brauchen)
Verkaufen, was sie brauchen

Noch schneller geht es (vielleicht) hiermit.

So kannst Du Geld mit Informations-Marketing verdienen.

Eingangs wirst Du festgestellt haben, dass, sobald Du dich für Deine Nische entschieden hast, das nächste, was Du brauchst, ist eine Squeeze-Page oder Landing-Page ist.

Darauf werden wir im nächsten Beitrag eingehen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.